Screening-Ablauf 2017-04-20T08:41:32+00:00

SCREENING-ABLAUF

DER UNTERSUCHUNGSABLAUF

Mit modernen Geräten im CDT werden die optimalsten Bilder bei möglichst niedriger Strahlendosis erzielt.

SCREENING-ABLAUF

Vor der Untersuchung füllt jede Frau einen Fragebogen aus. Dieser enthält freiwillige Angaben zur Ihren behandelnden Ärzten, früheren Mammographien und evtl. Brustbeschwerden.

Die Mammographie wird durch speziell ausgebildete Röntgenassistentinnen durchgeführt. Die Untersuchung (zwei Aufnahmen von jeder Brust) dauert nur wenige Minuten. Im Rahmen der Doppelbefundung werten zwei Radiologen, unabhängig voneinander, die Mammographien aus. Dieser aufwändige Beurteilungsprozess erfordert Zeit. In der Regel nach 7 Werktagen, spätestens aber nach zwei Wochen, erhält jede Frau per Post das Untersuchungsergebnis.

Bei 95% der untersuchten Frauen ist das Ergebnis unauffällig. Diese Frauen werden automatisch nach zwei Jahren zur Untersuchung wieder eingeladen.

Jede auffällige Aufnahme wird zusätzlich in der Konferenz mit dem Programmverantwortlichen Arzt besprochen. Es werden auch, soweit möglich, auswärtige Voraufnahmen zum Vergleich hinzugezogen. Besteht dann weiterhin ein unklarer Befund oder Verdacht auf eine Erkrankung  wird die Frau zur weiteren Abklärung (z.B. zusätzlich spezielle Mammographieaufnahmen, ein Ultraschall, eine Gewebeprobe) eingeladen. Über das Ergebnis dieser zusätzlichen Untersuchungen wird die Frau unmittelbar im Gespräch mit dem Programmverantwortlichen Arzt informiert. Sollte sich der Verdacht auf Brustkrebs bestätigen, werden die notwendigen weiteren Schritte der ärztlichen Behandlung besprochen.